In Aktien, ETFs, Rohstoffe & Fonds investieren

Wenn man einen Aktiendepot Vergleich macht, geht es immer um Grundpreise, Zinsen, Chancen und das was man im ETF-Plan bzw. Sparbuch anlegen kann. Es geht aber auch um weitere Faktoren und in diesem Artikel soll sich im Fokus auf einen dieser Faktoren spezialisiert werden. ETF ist Fondssparen mit monatlichen Raten. Ein börsengehandelter Fonds ist ein Investment, das am Sekundärmarkt erworben und direkt veräußert wird. Dabei gibt es passive Fonds und Verwaltungen.

Aktiendepot Vergleich und Fakten

Ein Depot muss möglichst kostengünstig sein und die Bank sollen auf unnötige Gebühren verzichten, zudem insgesamt nur moderate Gebühren bezahlt werden sollten, die in Fonds und Aktienindexe umgewandelt werden können. Hierbei ist es wichtig, dass sich die Anleger über die Gebühren und die Prozente der diversen Wertpapieranlagen absichern. Aber nicht alle Menschen haben eine große Summe liegen, mit der sie handeln können. Deshalb sollte es eben auch die Möglichkeit geben, über einen kleinen ETF-Plan ansparen zu können und sich nicht überdurchschnittlich zu belasten. Zudem sollte sich die Benutzeroberfläche der Wertanleger nach dem Privatanleger richten. Als Sparer sollte man gut zurechtkommen und sich Fonds kaufen können um sie wieder günstig verkaufen zu können.
ETF einrichten
Wenn man ETF
einrichten will, so ist es relativ leicht, die Benutzeroberfläche selbst ganz einfach zu bedienen und Kauf- und Verkaufsanträge zu stellen, die sich an die Anteile richten und so kann man auch gut selbst den ETF-Sparplan erstellen. Informationen bieten Videos und Tipps im Internet.

Vergleich Depot

Will man Aktiendepots vergleichen, so muss man nach Sparplanen, Orderkoste und Tradekosten gucken. Gerade die letzteren sind sehr wichtig, wenn man selbst als Trader arbeiten und anlegen will. Gut ist es, wenn keine Jahresgebühren, aber Guthaben und Cashbacks anfallen. So hat man erst Mal ein Startlevel, ab dem es direkt losgehen kann. Die Onvista Bank und die ING sind sehr gut geeignet und bei der Onvista Bank erhält man beim Traden sogar 50€ Startguthaben.

Onvista Bank

Das Depot der Onvista Bank wird für 5€ dauerhafte Provision eröffnet und man kann auf alle Wertpapiere handeln an allen deutschen Handelsplätzen ohne Pauschale. Mit einer Kapitalanlage. Die Handlung geht in alle Plätze zu einem Gesamtpreis von 7€. Eine Börsengebühr oder Maklercourtage kommt ggfls. hinzu. Dauerhaft und bedingungslos geführtes Konto. Keine Negativzinsen. Die Dividendenzahlung, auch in das Ausland, verhält sich kostenfrei. Das Limit ist kostenlos, kann eingerichtet und geändert sowie gestrichen werden.

Weitere interessante Links:

Unsere Captrader Erfahrungen